Surfertracker

Meine neue Seite

Pflege von Websitesurfern

| 0 comments

Websitesufer müssen gut gepflegt werden, da sie sonst sehr schnell veralten. Und wenn sie schnell veralten dann geht es den Websitesurfern sehr schlecht und sie werden krank wegen den Viren. Diese befallen sie wie einen kranken Organismus und saugen die Daten aus ihm raus wie bei einem toten Tier welches hilflos am Bden liegt und kurz davor ist zu verenden. Dies hat zu Folge das die Benutzer des Websitesurfers schlechtes Funderment haben auf dem sie ihr Online-Haus bauen. Und wenn das Fundament Risse bekommt stürtzt auch das Haus womöglich früher oder später ein und zerstört die viele Arbeit von einem Internetauftritt der möglicherweise der Startschuss für die intelektuelle Revolution war, welche das Leben auf dem gesamten Planeten verändert hätte und die Menschheit in ein neues Zeitalter gebracht haben könnte.

Daher ist es wichtig mit guten Websitesurfern zu arbeiten, welche nicht unbedingt teuer sein müssen. Schon für relativ wenig moneten bekommt man einen guten Onlineauftritt hin und gewinnt einen gewissen Kundenstamm. Das setzt natürlich voraus das die Website gut gepflegt und sauber gemacht ist, damit sie einen einladenden Eindruck macht und zum dableiben anregt. Eine Seite die schlecht gemacht ist schreit nur unbewusst lass mich in Ruhe. Doch wenn man alles gut macht hat man ein gutes Vorzeigeobjekt, welches das Zugpferd für unternehmerische Aufbrüche abgeben kann.browser-773215_640

 

Viele unterschätzen die Macht der Onlinepräsenz, vor allem alte Leute meinen sie müssen sich nicht mehr damit befassen, was aber ein Fehler sein kann. Denn dadurch verpasst man Innovation und die Möglichkeit wichtige Dinge zu tun und sein Leben besser und zufriedener zu leben und der Umwelt einen krassen Beitrag zu leisten. Gott sei dank hat das Internet zuerst in den USA Fuß gefasst, wo es auch erfunden wurde. Denn dadurch kann man sehr gut die neuen Trends beobachten welche den Deutschen immer ein paar Jahre vorraus sind.

Leave a Reply

Required fields are marked *.